Sie sind hier:

Lohnschere von maximal 1 : 3

Der ausgehebelte Arbeitsmarkt

Allgemein:

Startseite

Linksextreme Zensur von Leser-Kommentaren

Tagesanzeiger: Meine zensurierten Leser-Kommentare

NZZ: Meine zensurierten Leser-Kommentare

Definition Linksextremismus / politische Linke

Kunst

Helvetische Segnung des Gotthards und ...

Gegen mich wurde Anzeige erstattet :-)

EKR: Eidgenössische Kommission gegen Rassismus EKR

Art. 261 bis Antirassismusgesetz Schweiz

Meinungsäusserungs-Freiheit / Gesinnungs-Freiheit

Aargauer Zeitung AZ - Daniel Fuchs, Ph. Zimmermann

Adolf Hitler's Mein Kampf

Links und Downloads

Impressum und Kontakt

Bundesratsfoto 2017

Wir wollen eine Lohnschere von max. 1 : 3, netto, 100 % Pensum, inkl. Boni usw. auf schweizerischer Ebene. D.h. wenn der geringste Netto-Lohn in der Schweiz bei einem 100 % Pensum Fr. 3'000.-- beträgt, darf der höchste Netto-Lohn in der Schweiz bei einem 100 % Pensum inkl. Boni usw. maximal Fr. 9'000.-- betragen.

Wir sind froh, wenn die Abzocker auswandern, sobald die Lohnschere von maximal 1 : 3 realisiert ist.

Zusammen mit der Einführung der Lohnschere von 1 : 3 werden auch die Beitragssätze für die Sozialwerke erhöht. Das ist problemlos möglich, weil die Lohnsumme gleichbleibt und die unteren Einkommen angehoben werden, weil die hohen Einkommen sinken müssen, weil die Lohnsumme nicht einfach erhöht werden kann. Das zusammen mit der Abschaffung des Asyl- und Flüchtlingswesens und der Entwicklungshilfe ermöglicht Rentenalter 60.