Allgemein:

Startseite

Linksextreme Zensur von Leser-Kommentaren

Tagesanzeiger: Meine zensurierten Leser-Kommentare

NZZ: Meine zensurierten Leser-Kommentare

Aargauer Zeitung AZ - Daniel Fuchs - AZ Medien AG

Definition Linksextremismus / politische Linke

Kunst

Helvetische Segnung des Gotthards und ...

Gegen mich wurde Anzeige erstattet :-)

EKR: Eidgenössische Kommission gegen Rassismus EKR

Art. 261 bis Antirassismusgesetz Schweiz

Meinungsäusserungs-Freiheit / Gesinnungs-Freiheit

Adolf Hitler's Mein Kampf

Links und Downloads

Impressum und Kontakt

Bundesratsfoto 2017

Subvention ausländischer Landwirtschaft

Es ist wieder einmal ganz einfach: Anstatt vorzuschreiben, dass nur noch Lebensmittel importiert werden dürfen, welche den hohen schweizerischen Produktions-Standards entsprechen, soll ausländische Landwirtschaft in der ganzen weiten Welt vom schweizer Steuerzahler subventioniert werden. Im Sinne der politischen Linken natürlich nur an Betriebe im Ausland, welche der linken rot-grünen Religions-Ideologie entsprechen.

NEIN zur Fair-Food-Initiative. Danke!

Subvention von Firmen, welche bestimmte

Lebensmittel importieren

Im Initiativ-Text ist auch festgehalten, dass bestimmte Firmen subventionert werden, welche bestimmte Lebensmittel importieren. Nun erfüllen gerade die Firmen die Kriterien für Subventionen, welche dem linken Spektrum zugerechnet werden können. Die Sozialindustrie diversifiziert in den Handel mit Lebensmitteln :-)

NEIN zur Fair-Food-Initiative. Danke!

Wer gegen Subventionen ist,

ist auch gegen die Fair-Food-Initiative.

NEIN zur Fair-Food-Initiative. Danke!

Finanzielles Fass ohne Boden

Aus obgenannten Gründen ist die Fair-Food-Initiative ein finanzielles Fass ohne Boden. Nein zu einem finanziellen Fass ohne Boden.

NEIN zur Fair-Food-Initiative. Danke!

Zusammenfassung warum ein NEIN!

Deshalb ein NEIN zur Fair-Food-Initiative:


NEIN zur Fair-Food-Initiative. Danke!